Typisch Mädchen, typisch Junge? Oder reiner Zufall?

Zwei Jungs und ein Mädchen haben je einen Text geschrieben, in dem sie sich überlegen, was sie wohl in 20 Jahren machen werden, wo sie dann sind, wie ihr Leben dann aussehen könnte. Dabei ist uns aufgefallen, dass die Jungs sich in einem Beruf sehen, den man "typisch" Junge nennen könnte und auch der Entwurf des Mädchens scheint "typisch". Gibt es noch andere Visionen?

Wir wüssten auch gerne von EUCH, unseren Leser*innen, was euch bewegt, was ihr dazu schreiben würdet. Schickt uns doch eure Ideen und Texte, wir überarbeiten sie im engen Austausch mit euch, und für den besten Aufsatz gibt es sogar einen Preis!

 

Ich in 20 Jahren

 

3,2,1, GO!

 

Von Leon

 

Ich gehe über die Gangway in den A.380. Stille! Mein Bart juckt. Sobald ich wieder zuhause bin, wird er abrasiert. Es ist nachts. Im Flugzeug ist es noch still, wie gesagt, doch draußen ist viel los. Ich fahre alle Geräte hoch und setze mich in den Sessel, der hinter vielen Knöpfen und Rädern ist. Alle Lichter gehen an. Das Gebäck ist schon verstaut. In der Halle vor der Gangway müssten alle Passagiere schon eingecheckt haben. Noch gut 45 Minuten bis zum Abflug nach Dubai. Ih bin stolz, dass ich das größte Passagierflugzeug fliege. Der Co-Pilot kommt, wir reden noch, bis es losgeht. Die Passagiere steigen ein. Noch genau 20 Minuten bis zum Abflug. Als alle sitzen, kommt der Wagen, der uns zum Runway fährt. Es dauert eine Ewigkeit, bis wir bereitstehen. Noch der letzte Funkcheck mit dem Tower, dann stehen wir bereit. Vom Tower hören wir Stimmen, die diskutieren. Doch dann kommt er Start. 3,2,1, GO! ertönt es vom Tower. Ich beschleunige stark, wir werden in die Sitze gedrückt. Dann heben wir ab wie ein Vogel, und es geht auf nach Dubai.

 

 

 

 

 

Ich in 20 Jahren

 

von Mia

 

Ich wohne in Mackenrode und habe ein großes Haus. Gerade bin ich im Reitstall und reite ein paar Bahnen mit meinem Pferd. Dann muss ich auch schon los, um meine Kinder aus der Schule und dem Kindergarten abzuholen. Als wir wieder zuhause sind fällt mir ein: Ich muss ja noch Essen kochen! Ich koche schnell das Wasser und die Nudeln dazu. Jetzt muss ich leider erstmal warten. Da kommt mein Mann rein und ich sage zu ihm: Deck schonmal den Tisch. Als wir dann alle beim Essen sind erzählt , erzählen die Kinder vom Kindergarten und der Schule. Dann muss ich schon wieder in den Reitstall, weil ich ja gleich wieder Reitunterricht geben muss.I

Ich in 20 Jahren

 

von Emil

 

Ich bin im Zug von München nach Berlin als Schaffner unterwegs und kontrolliere die Fahrkarten, gemeinsam mit zwei Kollegen. Wir haben schon mehrere Schwarzfahrer entdeckt, der Alltag ist anstrengend. Ich laufe am Tag 13 Kilometer, aber es macht Spaß. In der Freizeit schwimme ich gerne. Nebenbei studiere ich Management in Hamburg. Mein Wunsch ist es, den Master in Management zu machen und damit durchzustarten.